"Arinzano? Noch nie gehört… Navarra? Dort kommen doch diese Massendinger her..." dachte sich Philipp Guardia als ihm dieser Wein vorgeschlagen wurde. Mit dem Glas an der Nase und der Erklärung, dass es sich bei diesem Weingut um dasjenige handle, welches als erstes nordspanisches Weingut überhaupt höchste Weinstufe Vino de Pago verdient hat, war es nach dem ersten Schluck und einem ehrlichen "Wow" um ihn geschehen. Einer seiner Lieblinge und ein echter Geheimtipp, denn Weine aus der Region Navarra stehen aktuell in der Schweiz eher weniger im Fokus. Philipp nennt in Lapidar eine Bombe und ist sein Ass im Ärmel, wenn man ihn nach einer Nischenregion fragt.

 

Das Navarra liegt im Nordosten Spaniens in den Pyrenäen zwischen dem berühmten Rioja und Bordeaux. Die Geschichte des Weinguts reicht zurück bis ins 11. Jahrhundert. Die Weine von Arínzano drücken den einzigartigen Charakter ihrer Weinberge aus, wobei die neueste Technologie eingesetzt wird, um eine handwerkliche Verarbeitung über den gesamten Produktionsprozess sicher zu stellen. Dabei wird ein Weinanbau kultiviert, der die Umwelt respektiert sondern auch nachhaltig schützt. Der Arinzano ist ein reiner Tempranillo, welcher vor der Abfüllung 14 Monate in französischer Eiche reift.

 

Tiefes Rubinrot. Voller Körper. Vollmundig, sehr ausgewogen und im Gaumen gut strukturiert, dicht mit seidigen Tanninen. Sehr langer und feiner Abgang.

Arinzano Vino de Pago 2014

98,00 CHFPreis
  • Produzent:             Bodegas Arinzano

    Region:                  Spanien / Navarra

    Farbe:                    Rot

    Flaschengrösse:    75 cl

    Traubensorten:      Tempranillo

    Alkohol:                 13.5 Vol

©2020 Emilio-Weinkurier